Header

MITTELSCHULE MIT SCHWERPUNKT
INFORMATIK  UND  JUNIOR HIGH SCHOOL
Konstanziagasse 50, 1220 Wien Tel.: 01/4000 560140

Schulprofil
KOOPERATIVE INFORMATIKMITTELSCHULE UND JUNIOR HIGH SCHOOL KONSTANZIAGASSE 50, 1220 Wien
Stand: Oktober 2009


KMSI & JHS
Konstanziagasse 50
1220 Wien

Im Schuljahr 2009/2010 werden an der KMSI 22, Konstanziagasse 50 13 Klassen geführt, alle im Schulversuch kooperative Mittelschule und mit Schwerpunkt Informatik. Seit Beginn des Schuljahres 2001/2002 werden ab der 5. Schulstufe alle Klassen (aufsteigend) zusätzlich als Junior High School mit Englisch als Arbeitssprache im Fachbereich Global Studies geführt.

Gegenwärtig werden 296 Schüler und Schülerinnen von 35 Lehrkräften unterrichtet.

Schülerpopulation gemäß Oktobererhebung 2009:

296 Schülerinnen und Schüler
165 männlich
131 weiblich
davon 147 mit einer anderen Erstsprache als Deutsch
davon 6 mit Sprachkompetenzstufe A


Im Schulversuch kooperative Mittelschule ....


• wird versucht, durch die entsprechenden Differenzierungsformen eine soziale Selektion zu vermeiden und soziale Benachteiligungen abzubauen .
• findet projektorientierter Unterricht statt.

• ist soziales Lernen ein integrierender Bestandteil des Unterrichts.

• geschieht individuelle Förderung durch verschiedene Lerngruppen innerhalb einer Klasse.

• gibt es offene Lernformen.

• erfolgt Fächer- und klassenübergreifende Unterrichts- und Projektplanung durch Lehrerjahrgangsteams.

• Das Abschlusszeugnis der 4. Klasse mit den entsprechenden Leistungsgruppen in Deutsch, Englisch und Mathematik ermöglicht den Übertritt in die Oberstufe eine Bundesrealgymnasiums ohne Aufnahmeprüfung und entspricht auch den Aufnahmebedingungen von berufsbildenden mittleren und höheren Schulen.

Der Standort ist seit dem Schuljahr 2003/2004 eine kooperative Mittelschule.

Seit diesem Zeitpunkt besteht eine horizontale Kooperation mit der AHS Theodor- Kramerstraße 3, 1220 Wien.

Weitere Kooperationen:

Vertikale Kooperation mit der HAK und HAS Polgarstraße 24, 1220 Wien.
Vertikale Kooperation mit der Fachschule der Stadt Wien f. wirtschaftliche Berufe, Dörfelstr. 1, 1120 Wien.

Die Kooperation besteht unter anderem im Lehreraustausch (AHS Kramerstraße), Schnupperwochen, gegenseitigen Schulbesuchen und Elternberatung.

Projektorientierter Unterricht

Beim Projektorientierten Unterricht steht das Lernen in Sinnzusammenhängen im Vordergrund.

In den Projektwochen werden Lehrausgänge veranstaltet, es wird vermehrt in Gruppen gearbeitet, Eltern werden zu Präsentationen eingeladen.

Im projektorientierten Unterricht spielt auch das Soziale Lernen eine große Rolle.

Alternative Leistungsbeurteilung

Anstelle der Beurteilung in den einzelnen Unterrichtsgegenständen kann eine Beurteilung der Varianten A oder B von der 5. bis zur 7. Schulstufe erfolgen (Die Entscheidung darüber trifft das Jahrgangsteam zusammen mit den Klassenforen des Jahrgangs (der jeweiligen Schulstufe).

Ab der 8. Schulstufe erfolgt die Beurteilung nach Leistungsgruppen in Deutsch, Englisch und Mathematik, um die Übertrittsmöglichkeiten in weiterführende Schulen klar dokumentieren zu können.

Alternative Beurteilungsformen:

Je nach Jahrgangsteam erfolgt eine zusätzliche Beurteilung durch „Portfolio" oder „Kommentierte Direkte Leistungsvorlage".

Die alternative Leistungsbeurteilung ermöglicht den Eltern einen besseren Einblick in den aktuellen Leistungsstand ihres Kindes.


Teamteaching

Innere Differenzierung erfolgt durch den Einsatz von Teamteaching, d. h. in fast zwei Drittel der Stunden unterrichten zwei LehrerInnen.
Flexible Lerngruppen sollen helfen, Themen differenziert zu erarbeiten und unterschiedliches Lerntempo berücksichtigen und ermöglichen.

Schwerpunkt Informatik


Ausstattung

Als Informatikmittelschule haben wir die besten Voraussetzungen, unsere Schüler auf den Umgang mit dem PC vorzubereiten.

An unserer Schule wird Informatik als Pflichtgegenstand von der 5. bis 8. Schulstufe zwei Stunden wöchentlich unterrichtet.

Wir verfügen über zwei Informatikräume mit insgesamt 16 Computerstationen, die mit Windows XP ausgestattet sind. Die SchülerInnen werden im Informatikunterricht in zwei Gruppen auf die beiden Informatikräume aufgeteilt.

Weiters haben wir die Möglichkeit, einen Scanner, 2 Digitalkameras und drei Beamer für unseren Unterricht zu verwenden.

Die Rahmenbedingungen der Informatikmittelschulen sehen auch mindestens eine Unverbindliche Übung aus Informatik vor. Wir bieten im heurigen Schuljahr den SchülerInnen der 3. und 4. Klassen die Ausbildung zum ECDL Führerschein an.

Junior High School

6 Stunden Englisch als Arbeitssprache im Unterrichtsbereich "Global Studies" zusätzlich zum regulären Englisch - Unterricht von 4 Wochenstunden.

Teamteaching mit einem „Native Speaker".

Global Studies beinhaltet die Fächer science (GS, GW, BU) arts and information technology.

Zu Beginn der 8. Schulstufe ist eine Englandwoche vorgesehen, die bis dato in jedem Jahr sehr erfolgreich durchgeführt wurde.

Zielvorstellungen sind das Erlernen von „vernetztem Denken" und die Verwendung von „English as a tool", also die Sprache als Werkzeug, mit dem man überall hin gelangen kann, nicht zuletzt durch die Verbindung mit Informatik und den Möglichkeiten der Internetnutzung.


Integration

Wir führen derzeit 3 Integrationsklassen für SchülerInnen mit besonderem Förderbedarf.
Den Integrationsklassen steht eine eigene Lehrkraft (SonderschullehrerIn) zur Verfügung, die auf die individuellen Lerndefizite eingehen kann.
In diesen Klassen ist die soziale Komponente von großer Bedeutung, um das gemeinsame Lernen zu ermöglichen.


Weiteres...

Schülermitverwaltung

Die Schülermitverwaltung wurde im Schuljahr 2001/02 an unserer Schule eingeführt.

Sie bietet den Schülerinnen und Schülern Möglichkeiten, Erfahrungen zu sammeln, z.B.
? In der Organisation (von Festen).
? Im demokratischen Denken (Wie wird abgestimmt?).
? Im Umgang mit Personen außerhalb des Schulbetriebes.

Seit dem Schuljahr2006/2007 besteht die Möglichkeit, eigens geschulte Schüler und Schülerinnen als „Streitschlichter" einzusetzen, d.h. Peer Mediation ist hier kein Fremdwort.

.

Unsere Schule verfügt über eine Homepage mit folgender Adresse:
www.ko50.at
Hier erhält man detaillierte Informationen über unsere Schule.

Unsere Homepage wird gegenwärtig neu gestaltet und soll bis
Jahresende an das allgemeine Erscheinungsbild (Logo, Farbgestaltung, etc. angeglichen werden

Alle Maßnahmen, Innovationen und Aktivitäten stehen unter dem Leitspruch

„FIT FOR THE FUTURE"

um unsere Schülerinnen und Schüler bestmöglich auf ihre weitere Schul- und Berufslaufbahn vorzubereiten.

Die Schule ist erreichbar unter der Emailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, sowie unter der Telefon - und Faxnummer 01/282 13 87.


Mag. Wolfgang Richter
Direktor

Diese Webseite verwendet nur technisch notwendige Cookies. Es werden keine Tracking-Cookies,
keine Analyse-Cookies, keine Targeting-Cookies und keine Cookies von Social-Media-Websites gesetzt.